Willkommen

»Wer keine Tränen in sich trägt, darf diesen Weg nicht gehen.«

Dieser Erkenntnis zu dienen und sie weiter zu tragen, soll der Sinn unserer Stiftung sein.

Dr. Ruth Pfau lebt seit 1960 in Pakistan. Ihre erste Begegnung mit Leprakranken in einer Bettlerkolonie in Karachi bestimmte ihr Leben und ihre Arbeit.

Informieren Sie sich hier über das viel­seitige Leben der Ärztin und Ordensfrau Ruth Pfau und gewinnen Sie einen Über­blick über die von ihr gegründete Ruth-​​Pfau-​​Stiftung sowie deren Ziele und Funktionsweise.

Zustiftungen

Wenn Sie die Ruth-​​Pfau-​​Stiftung nach­haltig unter­stützen wollen und daher über eine Zustiftung nach­denken, nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf.

Spendenhinweis

Gelder, die als unmit­telbare Spende für die Projekte von Ruth Pfau in Pakistan verwendet werden sollen und nicht als Zustiftung das Grundstockvermögen der Ruth-​​Pfau-​​Stiftung erhöhen sollen, können Sie direkt auf das Spendenkonto der

    DAHW Deutsche Lepra und Tuberkulosehilfe e.V.
    Konto Nr. 96 96
    BLZ 790 500 00
    Sparkassen Mainfranken Würzburg

über­weisen. Bitte geben Sie in der Über­weisung auch Ihren Namen und Ihre Adresse an, damit Sie eine entspre­chende Bescheinigung zuge­sandt bekommen können.

Aktuelle Informationen zur Bekämpfung von Lepra und Tuberkulose finden Sie auf den Seiten der
DAHW Deutsche Lepra– und Tuberkulosehilfe e.V. www.dahw.de