Uraufführung unserer Filmtrilogie am 10. Mai 2018 in Münster

12.04.2018

Während des Katholikentags in Münster wird unsere neue dreiteilige Videoproduktion vorgestellt, die das Leben und Wirken von Dr. Ruth Pfau dokumentiert.

 
 

Der erste Halbsatz des Mottos unserer Stiftung – „Wer keine Tränen in sich trägt...“, siehe Startseite – ist Motto und Titel der filmischen Trilogie, die am 10. Mai 2018 um 17 Uhr in St. Josef (Münster-Kinderhaus) erstmals gezeigt und zeitgleich online abrufbar sein wird.

Mit der Video-Trilogie wollen wir ein ausführliches Portrait von Sr. Dr. Ruth Pfau (1929 - 2017) all jenen zur Verfügung stellen, die sie und ihr Leben und Wirken kennengelernt hatten, mit denen wir uns verbunden fühlen und die ihr Lebenswerk mit uns gemeinsam weiterhin unterstützen wollen.

Wer Dr. Ruth Pfau persönlich nicht begegnet war, kann sie hier erleben und sich von ihr, ihrem Team und ihrem Werk begeistern lassen.

Die Trilogie konnte nur entstehen, weil zahlreiche Mitwirkenden von Filmberichten in den letzten Jahrzehnte dazu beigetragen hatten, die vielen Facetten dieser ungewöhnlichen Ärztin und Ordensfrau in Aussagen und Bildern einzufangen.

Die „Mutter der Leprakranken“ und „Sister Dr. Ruth Pfau of Pakistan“ wird Ihnen in Statements und Beschreibungen ihre Haltung, Motive und Strategien nachvollziehbar machen.

Sie werden ihr dabei nicht nur als Ärztin und Ordensfrau, sondern auch als Managerin und Philosophin begegnen können.

Dazu entstanden diese drei Folgen:

  1. Als Ärztin in Pakistan
  2. Gesellschaftliches Engagement
  3. Glaube und Leben

Jeder der drei Teile ist 30 Minuten lang. Die Dokumentationen enthalten Videomaterial aus drei Jahrzehnten, das für die heutigen Seherwartungen bestmöglich aufbereitet wurde, aber mitunter den derzeitigen Qualitätsstandards dennoch nicht entsprechen kann.

 
 

Wir freuen uns sehr, Ihnen diese neue Video-Dokumentation gemeinsam mit der DAHW vorstellen zu können!

Zur Trilogie

 
 

Berichte

Flyer

Erste Seite des Flyers
 
 

LESETIPPS

 
 

Lesen und verstehen... Stöbern Sie bei Interesse gern in unseren Buchempfehlungen.

Lesetipp: „die Schönheit des Helfens“
 
 
 
 

BERICHTE

 
 

Neues aus Pakistan und aus den Netzwerken in Deutschland...

Dr. Ruth Pfau

...können Sie hier im Überblick finden.

Dr. Ruth Pfau († 2017), Lepraärztin und Ordensfrau, kannte Pakistan wie kaum ein anderer Europäer.

Sie hatte dort seit mehr als fünfzig Jahren nach Kranken gesucht und erfolg­reich Hilfe geleistet.

 
 
 
 

ÜBER UNS

 
 

Durch die Ruth-Pfau-Stiftung hat die von der DAHW finan­zierte Lepra- und Tuberkulosehilfe in Pakistan ein weiteres Standbein erhalten.

Stiftungsurkunde

Es ist der Wille der Namensgeberin, mit dieser Stiftung die über Jahrzehnte aufge­baute Arbeit in Pakistan zu sichern.

 
 
 
 

VIDEOTIPPS

 
 

Dokumentationen berichten über ihr Leben und Wirken - unsere DVD-Angebote.

DVD-Tipp

Einige Filme können Sie auch direkt hier online abrufen.

Video-Tipp