Sie lebt weiter in unserem Tun

08.08.2018

Am 10. August 2018 jährt sich der Todestag von Sr. Dr. Ruth Pfau. Aus diesem Anlass haben einige Weggefährt*innen ihre Gedanken aufgeschrieben, die sie mit dieser außergewöhnlichen Frau verbinden.

Tamen – Trotzdem. 

Dieses Lebensmotto beschreibt ihre Jugendfreundin Sabine Jodeleit als berührende Erinnerung an das Elternhaus Pfau Mitte der dreißiger Jahre, im zweiten Beitrag des nachstehend online abrufbaren Heftes.

Die DAHW hat zum Jahresgedächtnis die Gedanken dieser Wegbegleiter und Freunde von Dr. Ruth Pfau als elektronische Publikation zusammengestellt: Harald Meyer-Porzky, Sabine Jodeleit, Mervyn Lobo, Antje Thielpape, Silke Heuser, Dieter Stockhausen und Josefa Waßmann.

Titelseite "Tamen"
 
 
 
 

LESETIPPS

 
 

Lesen und verstehen... Stöbern Sie bei Interesse gern in unseren Buchempfehlungen.

Lesetipp: „die Schönheit des Helfens“
 
 
 
 

BERICHTE

 
 

Neues aus Pakistan und aus den Netzwerken in Deutschland...

Dr. Ruth Pfau

...können Sie hier im Überblick finden.

Dr. Ruth Pfau († 2017), Lepraärztin und Ordensfrau, kannte Pakistan wie kaum ein anderer Europäer. 

Sie hatte dort seit mehr als fünfzig Jahren nach Kranken gesucht und erfolg­reich Hilfe geleistet.

 
 
 
 

ÜBER UNS

 
 

Durch die Ruth-Pfau-Stiftung hat die von der DAHW finan­zierte Lepra- und Tuberkulosehilfe in Pakistan ein weiteres Standbein erhalten. 

Stiftungsurkunde

Es ist der Wille der Namensgeberin, mit dieser Stiftung die über Jahrzehnte aufge­baute Arbeit in Pakistan zu sichern.

 
 
 
 

VIDEOTIPPS

 
 

Dokumentationen berichten über ihr Leben und Wirken - unsere DVD-Angebote.

DVD-Tipp

Einige Filme können Sie auch direkt hier online abrufen.

Video-Tipp